Angefangen haben wir Tag 1 mit dem Ziel: Tal der Schmetterlinge  das Tal der Schmetterlinge eines mit den schönsten Ausflugsziele im Inneren der Insel , auch Butterfly Valley oder auf Griechiscsh "Petaludes" genannt. Das Tal der Schmetterlinge liegt am Nordhang der Psinthos-Berge. An der Küstenstraße immer Richtung Flughafen. Nach dem Flughafen kommt der Ort Theologos. Dort im Zentrum Richtung Landesinnere abbiegen und der Beschilderung zum „Butterfly-Valley“ folgen. Das Tal umgibt ein schöner Wald durch den ein kleiner Bach fließt. Das gesamte Tal wirkt wie ein frisches Biotop, das sich von der sonstigen Geologie der Insel abhebt. Der dicht bewaldete mit Pinien und Nadelbäume sorgen für Schatten in den heißen Mittagsstunden und für einen angenehmen Aufenthalt mit einer leichten Brise. Angelockt vom Duft der Orientalischen Amberbäume, die außer auf Rhodos nur in Kleinasien wachsen, flattern im Tal der Schmetterlinge Tausende von Faltern. In den Monaten Juli bis Mitte September bedecken ganze Schwärme von Schmetterlingen die Bäume. Besonders stark vertreten sind die Farben Orange und Schwarz der sogenannten Spanischen Flaggen aus der Familie der Bärenspinner, auch unter dem Namen Russische Bären bekannt. Der Gepunktete Harlekin fällt durch die rote Farbe auf der Unterseite der Flügel auf. Bis zu 1.000 Schmetterlinge sind auf einem Kubikmeter unterwegs. Leider, sind die Population der Schmetterlinge in den vergangenen Jahren drastisch zurückgegangen. Schuld daran sind die vielen Besucher, die die Schmetterlinge bei Tag so in Unruhe versetzten, so dass sie nicht mehr genug Energie aufbringen, um sich nachts zu paaren. Tagsüber sind die Schmetterlinge außer zur Mittagszeit ständig aktiv, aber nicht immer gleich zu erkennen, weil sie sich häufig in Schwärmen auf Felsen oder Baumstämmen ausruhen. Außer von Schmetterlingen wimmelt es in dem Tal von flinken Eidechsen, und im kristallklaren Wasser des Baches lassen sich Krabben beobachten. Es führen drei Eingänge in das Tal. Für den Besuch wird Eintritt verlangt. Der Rundgang dauert etwa drei Stunden. Öffnungszeiten 08.30 bis 16.30 Uhr jeden Tag Vom 05.01 - 06.09 & 09.11 - 30.10 beträgt der Ticketpreis 3 € von 10/06 bis 10/09 beträgt der Ticketpreis 5 € , Kinder: Kostenlos Zahlreiche Holzstege, Treppen und abgesperrte Wege erleichtern das Durchwandern der Schlucht. Daher ist festes Schuhwerk sehr empfehlenswert!! Die üppige Vegetation und ein leichter kühler Wind machen das unter Naturschutz stehende Schmetterlingstal zu einem einzigartigen Platz zum Verweilen. Auch eine Wanderung hinauf zum bewirtschafteten Kloster der Jungfrau von Kalopetra ist lohnenswert, das im 19. jh nach einem Erdbeben neu aufgebaut wurde. Von der  Terasse hat man unter dem Schatten der Akazien und Zypressen einen schönen Ausblick über die Westküste. Auch ein Blick in die  Kapelle lohnt sich, die mit ihrer blauen Decke, den goldenen  Kronleuchtern und zwei alte Ikonen aus dem 19. jh den großen Kirchen auf Rhodos in nichts nachsteht.
Monastero di Kalopetra Monastero di Kalopetra
Copyright © Alle Rechre vorbehalten. Erstellt von Uschi Reiners  / letzte Aktualisierung am 21. Oktober 2019